Wir 2 in Costa Rica

Myriam & Jasmin auf Reisen
 

Letztes Feedback

Meta





 

Ko Samet

Hallo. Ich bin auf Ko Samet angekommen. Man sollte besser nicht fragen wie, denn das ganze war ziemlich aetzend. Heut morgen bin ich aufgewacht und bemerkte, dass mein Immunsystem irgendwie angeschlagen war, zumindest schmerzt mein Hals und ich fuehlte mich total schlapp. So schlapp, dass mein Rucksack scheinbar ueber Nacht  Steine geladen hatte, denn ich habe ihn kaum noch tragen koennen. Nungut. Bin dann mit dem Bus Richtung Koh Samet Anlegestelle gefahren, einem Touribus, der auf den ersten Eindruck ganz solide erschien. Schon auf der Fahrt fing es an zu schuetten( SSSCCCHHHUUUEEEETTTTEEENNN!!) worauf der Bus scheinbar nicht vorbereitet war- es rinn unaufhoerlich aus dem Dach auf mich herunter.  Meine Mitreisenden, franzoesischer Nationalitaet konnten oder wollten mich nicht verstehen, als ich auf der Suche nach einem trockenen Platz war. Man soll ja keine Vorurteile haben, aber Franzosen sind beim besten Willen nicht das was man unter sypathischen Reisenden versteht. Irgendwie unfreundlich, nicht bereit Englisch zu sprechen und ziemlich gut in der Faehigkeit durch einen hindurchzuschauen. Mir gind es schon auf der Busfahrt schlechter und schlechter, hatte heiss und kalt, was aber vielleicht auch dadurch unterstuetzt wurde dass die AC mit einem Loch versehen war, dass die kalte Luft nicht abzustellen sondern emsig auf mich herunterprasste (aehnlich wie das Regenrinnsal). Am Pier angekommen war ich zwar die einzige mit Regenponcho, aber bin aufgrund der Regenmassen zusammen mit meinem Rucksack voellig durchgeweicht worden. Auf einem ziemlich ollen Kutter, mit einem leider zu kleinen Dach versehen ging es Richtung Ko Samet und ich hatte schon mit allem abgeschlossen, mich ganz klein gemacht und die Augen geschlossen als der Regen herunterpratschte und der hohe Wellengang sein uebriges gab. In Ko Samet bin ich dann mit 2 anderen auf nem Jep zu einem Hostel gefahren dass so viele Treppen hatte, dass ihc mit meinem Rucksack garnicht hochgekommen bin... scheisse mir ging es echt nicht gut... Der bloede Regen, das bloede Fieber... Wenn man alleine krank ist, ist einfach alles bloed. Wollte nichts anderes als nachhause...Geht aber ja nicht und wird im Rueckblick auch meist als Abendteuer gesehen... jedenfalls ueberlegte ich was ich nun mache. Hab mich dann entschlossen einfach mehr Geld fuer ein Zimmer auszugeben, denn wenn man krank ist hat man ja erst recht keinen Bock auf Spilunke mit Insektenbesuch. Zahle jetzt fuer meinen Bungalow 1000 B, ca. 17 Euro, habe aber dafuer ein eigenes Bad, einen Fernseher mit englischem Sender (das Beste wenn man alleine Krank ist!!!) und ein grosses sauberes Bett.  Eigentlich bin ich ja nach hier gefahren um dem Regen zu entgehen, der abwechselnd mit Bewoelkung wettertechnisch dominiert. Hat scheinbar nicht geklappt, denn soviel Dauerregen hab ich das letzte mal in Costa Rica gesehen... Ueberlege jetzt, morgen wieder zurueck nach Bangkok zu fahren und einen Flug nach Bali zu buchen (da ist keine Regenzeit sondern Hochsaison) um Maike und Nina zu suchen. Werde gleich mal schauen ob es guenstige Fluege gaebe. Thailand wird gerade vom Regen verschluckt... Nachdem ich jetzt 4 Std geschlafen habe und Paracetamol geschluckt habe geht es mir schon viel besser. Lege mich aber trotzdem gleich wieder ins Bett und schaue Fernsehn. Hoffentlich fuehl ich mich schnell wieder besser. Draussen kann ich ja eh nichts machen, es regnet ja...Vielleicht bleibe ich auch ncoh einen weiteren Tag um mich weiter auszukurieren ich weiss auch nicht.... Liebe Gruesse

Als

21.7.09 14:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen