Wir 2 in Costa Rica

Myriam & Jasmin auf Reisen
 

Letztes Feedback

Meta





 

Ko Samet

Hallo. Ich bin auf Ko Samet angekommen. Man sollte besser nicht fragen wie, denn das ganze war ziemlich aetzend. Heut morgen bin ich aufgewacht und bemerkte, dass mein Immunsystem irgendwie angeschlagen war, zumindest schmerzt mein Hals und ich fuehlte mich total schlapp. So schlapp, dass mein Rucksack scheinbar ueber Nacht  Steine geladen hatte, denn ich habe ihn kaum noch tragen koennen. Nungut. Bin dann mit dem Bus Richtung Koh Samet Anlegestelle gefahren, einem Touribus, der auf den ersten Eindruck ganz solide erschien. Schon auf der Fahrt fing es an zu schuetten( SSSCCCHHHUUUEEEETTTTEEENNN!!) worauf der Bus scheinbar nicht vorbereitet war- es rinn unaufhoerlich aus dem Dach auf mich herunter.  Meine Mitreisenden, franzoesischer Nationalitaet konnten oder wollten mich nicht verstehen, als ich auf der Suche nach einem trockenen Platz war. Man soll ja keine Vorurteile haben, aber Franzosen sind beim besten Willen nicht das was man unter sypathischen Reisenden versteht. Irgendwie unfreundlich, nicht bereit Englisch zu sprechen und ziemlich gut in der Faehigkeit durch einen hindurchzuschauen. Mir gind es schon auf der Busfahrt schlechter und schlechter, hatte heiss und kalt, was aber vielleicht auch dadurch unterstuetzt wurde dass die AC mit einem Loch versehen war, dass die kalte Luft nicht abzustellen sondern emsig auf mich herunterprasste (aehnlich wie das Regenrinnsal). Am Pier angekommen war ich zwar die einzige mit Regenponcho, aber bin aufgrund der Regenmassen zusammen mit meinem Rucksack voellig durchgeweicht worden. Auf einem ziemlich ollen Kutter, mit einem leider zu kleinen Dach versehen ging es Richtung Ko Samet und ich hatte schon mit allem abgeschlossen, mich ganz klein gemacht und die Augen geschlossen als der Regen herunterpratschte und der hohe Wellengang sein uebriges gab. In Ko Samet bin ich dann mit 2 anderen auf nem Jep zu einem Hostel gefahren dass so viele Treppen hatte, dass ihc mit meinem Rucksack garnicht hochgekommen bin... scheisse mir ging es echt nicht gut... Der bloede Regen, das bloede Fieber... Wenn man alleine krank ist, ist einfach alles bloed. Wollte nichts anderes als nachhause...Geht aber ja nicht und wird im Rueckblick auch meist als Abendteuer gesehen... jedenfalls ueberlegte ich was ich nun mache. Hab mich dann entschlossen einfach mehr Geld fuer ein Zimmer auszugeben, denn wenn man krank ist hat man ja erst recht keinen Bock auf Spilunke mit Insektenbesuch. Zahle jetzt fuer meinen Bungalow 1000 B, ca. 17 Euro, habe aber dafuer ein eigenes Bad, einen Fernseher mit englischem Sender (das Beste wenn man alleine Krank ist!!!) und ein grosses sauberes Bett.  Eigentlich bin ich ja nach hier gefahren um dem Regen zu entgehen, der abwechselnd mit Bewoelkung wettertechnisch dominiert. Hat scheinbar nicht geklappt, denn soviel Dauerregen hab ich das letzte mal in Costa Rica gesehen... Ueberlege jetzt, morgen wieder zurueck nach Bangkok zu fahren und einen Flug nach Bali zu buchen (da ist keine Regenzeit sondern Hochsaison) um Maike und Nina zu suchen. Werde gleich mal schauen ob es guenstige Fluege gaebe. Thailand wird gerade vom Regen verschluckt... Nachdem ich jetzt 4 Std geschlafen habe und Paracetamol geschluckt habe geht es mir schon viel besser. Lege mich aber trotzdem gleich wieder ins Bett und schaue Fernsehn. Hoffentlich fuehl ich mich schnell wieder besser. Draussen kann ich ja eh nichts machen, es regnet ja...Vielleicht bleibe ich auch ncoh einen weiteren Tag um mich weiter auszukurieren ich weiss auch nicht.... Liebe Gruesse

Als

21.7.09 14:43, kommentieren

Bangkok!

Jada bin ich wohl gut angekommen! Heute morgen habe ich dann noch am Flughafen auf einemkostenlosen Fussmasagegeraet Carmen aus New York City kennengelernt, mit der ich mir nun ein Zimmer teile. Diesmal bin ich schlauer und habe die Strasse neben der Khao San gewehlt

Morgen frueh fahre ich um 8h nach Koh Samet, einer Insel unterhalb von Bangkok, auf der ich hoffe mich mit der Sonne zu treffen, die seit ca. 1 Woche nichts mehr von sich hat sehen lassen...

Gruesse!

1 Kommentar 20.7.09 19:47, kommentieren

weiter...

... immerhin kann ich meinen Namen meistens fehlerfrei schreiben...Egal. Jedenfalls ist das so eine Vergnuegungsinsel direkt neben Singapore.gedacht als Naherholungsgebiet fuer gestresste Staedter die unter Palmen am kuenstlichen Strand liegen wollen oder eines der Restaurants besuchen. Wir wollten uns einen Platz suchen an dem wir umsonst das eigentlich teure Feuerwerk was allabendlich stattfindet anschauen. Viel sehen konnte man zwar nicht, aber auf einem Ausichtsturm haben wir uns dann niedergelassen und Maike war so nett und ist nochmal zum Kiosk (heisst hier ueberall seven eleven)gelaufen und hat 2 uebelst teure Bierdosen (sowas von Teuer hier!!!)organisiert. Da sassen wir nun. Unser Hostel war uebrigens in Little India, wo heute der Baer los war und das konnte man ambesten mit einer Flasche tee (diesmal seven eleven antialkohoisch bezahlbar) vor unserem Hostel beobachten.  Der nette Flughafen hier stellt seinen Gaesten ganz kostenlos ein tolles flottes Internet zur Verfuegung. Ich darf nur nicht vergessen dass ich auch noch einchecken muss- das waere unueberlegt und ich freu mich doch auch schon so auf Bangkok. Ob ich da erstmal bleibe oder heute noch weiterfahre weiss ich noch nicht. Ich bin ja leider aufgrund des Schlafdefizits nicht ganz Herr meiner Sinne (und ausserdem keine20 mehr) dat schlaucht.mann,mann,mann.

Mal schaun. So ich geh dann mal!

Tschuess

 

Spaeter haben wir dann

20.7.09 00:16, kommentieren

Flughafen

Ja man merkt es direkt: Ich bin wieder alleine unterwegs, was die Berichterstattung Sichtlich zu spueren bekommt. Gerade freue ich mich ueber 2 Dinge. Zum einen, dass ich eben schnell aufhoeren musste zu schreiben weil ich 2 Franzosen im Hostel erblickt habe die scheinbar auch zum Flughafen mussten und bereit waren mit mir stinkendem (lange keine Dusche Gesehen) das Taxi zu teilen.Das machte die Angelegenheit doch bezahlbar. Zum anderen, was wiederum auf vorheriges Anspielt, habe ich mir gerade im Duty Free Shop ein Parfum gekauft, was meinen Eigengeruch hoffentlich im Rahmen haelt und dazu dank Flughafen Sonder Aktionscoupon und  Exklusivem Flughafen Bonus nur 20 Singapore Dollar gekostet hat!

Ansonsten: Der heutige Tag war im Gegensatz zu denen davor sehr angenehm und stressfrei. Das war auch gut so, denn die letzten 2 Tage waren fuer mich schon hart am Limit. Von hier nach da und wieder zurueck. Scheinbar kann ich da gesundheitlich nicht mehr so mithalten obwohl die Maedels echt suess waren und mich immer gefragt haben ob sie irgendetwas fuer mich tun koennen (Tasche tragen und so.) Ist dann doch schon bloed wenn man seine Grenzen so unter die Nase gerieben bekommt und diese sich bemerkbar machen. Ich war einfach so platt... Vorgestern sind wir von einer Sehenswuerdigkeit zur anderen- und das bei hitze und enormer Luftfeuchtigkeit. Abends haben wir dann eine "Nachtsafari" im Singapurer Zoo gemacht. Habe mir zwar erst gedacht ohgottohgott aber dann hat es uns allen sehr gut gefallen! Heute dann also eher langsam... Kroehnung des Tages war eine Fahrt mit dem Singapore Flyer- einem Riesenrad von dem man einen herrlichen Blick ueber die Stadt hat. Ausserdem waren wir spaeter Abends dann noch auf Sentosa (heisst das so? Bin immer so grottig in Namen...

20.7.09 00:01, kommentieren

Tschuess Singapore!

Ein kurzer Eintrag bevor ich mir aufgrund eines unzuverlaessigen Flughafenbringdienstes ein teueres Taxi nehmen werde (25 S $) Habe malwieder garnicht geschlafen (nichts neues), da ich um 2h ins Bett und von Ohrenbetaeubendem Schnarchgrunzen eines Mit 12er Dorminsassen auf Trab gehalten wurde. Jetzt fahr ich zum Flughafen...

19.7.09 22:26, kommentieren

Weiter im Text

Ich glaube ich komme bald garnicht mehr hinterher... Sind heute morgen- voelligst fertig in Singapore angekommen. Das kam daher, dass wir am ersten Abend in Kuala Lumpur in einer Kneipe versackt sind. Der naechste morgen war (warscheinlich wegen irgendnem Billig Fusel in 2 klitzekleinen Gin- Tonics der Horror, und wir brauchten ewig um den Weg aus dem Bett zu finden. Erst ein Anruf beim Room service der uns Mittagessen brachte und ein Aspirin spaeter machten wir uns auf in die Hitze. Wir sind dann direkt in die naechste Shopping Mall (davon gibt es 100te) und haben uns nochmal durch den Food Court geschlemmt (hammer!). Man sollte meinen man wuerde schlauer, aber auch an diesem abend machten wir uns dann zusammen mit Nina, dem deutschen Maedel was Maike kannte zusammen auf den Weg zur Vergnuegungsmeile um noch einen Absacker in nem Club zu trinken. Das mit dem Trinken klappte auch, da Maike an der Bar einen recht wohlhabenden Architekten mit seiner Freundin und seinem Neffen kennenlernte, der uns dann zu seinem Tisch bat wo es allerhand Alkoholisches gab. Zuhause waren wir dann um 4h morgens. Mit dem Taxi versteht sich. Bloed war nur, dass wir am naechsten morgen dann aber ziemlich frueh raus mussten um uns fuer Tickets am Petronas Tower anzustellen. Leider waren wir nicht die einzigern, die den Wunsch hatten die Aussicht auf dem Ehemals hoechsten Gebaeude der Welt zu geniessen, und das mit dem Ticket klappte leider nicht. Nachdem Maike und ich schon am ersten Tag in KL eine Tour mit dem Hop on Hop off Bus gemacht hatten um einen Ueberblick ueber die Stadt zu bekommen suchten wir nach einer Alternative und fuhren erneut zum HL Tower. Es war zwar etwas bewoelkt, hat sich aber trotzdem gelohnt. Die muedigkeit allerdings war der Wahnsinn. Das ganze war sooo anstrengend... Und der Bus Richtung Singapore fuhr erst um 23.30... Die Zeit musste irgendwie verbraten werden, besonders weil wir ja bereits ausgecheckt hatten... Schlimm... Im Bus nach SP war dann leider auch nicht wirklich an schlafen zu denken und dementsprechend demoliert kamen wir dann heut morgen um 6 hier an. Die Zimmersuche gestaltete sich mit unserem Buget auch als schwierig, ausserdem waren alle Hostels voll. Haben aber nun doch noch etwas "bezahlbares" gefunden und sind erstmal so wie wir waren ins Bett gefallen und haben bis 12h mittags durchgeschlafen. Das tat gut, obwohl der Akku mittlerweile wieder leer ist. Es ist superheiss und schwuel (obwohl ich die Sonne schon seit einer Woche nicht mehr gesehen habe). Eben haben wir uns alles wichtige per Fussmarsch angeschaut. Haben eine Bootsfahrt ueber den Singapore River gemacht. Das hat sich echt gelohnt. Spaeter tingeln wir noch zum Zoo um eine Night Safari zu machen, die sich wohl auch sehr lohnt. Morgen ist ja schon mein letzter Tag hier. Das ist aber auch gut so, denn laenger kann ich mir das hier nicht leisten. War jedenfalls gut es gesehen zu lassen und bildet einen krassen Kontrast zu Thailand.

Liebste Gruesse!

Jasmin

18.7.09 11:57, kommentieren

zwischengespeichert

 Sind dann (uebrigens weiss ich wieder nicht wie lang ich noch schreiben kann wegen den Bus kriegen und so. Ich werde dann einfach in Singapore weiterschreiben) auch ausgezogenu nd haben ein schoenes Hotel gefunden. Mit weissen laken, ner Badewanne und nem Fernseher Bis ballllddd! Tschuess

1 Kommentar 17.7.09 16:21, kommentieren